Schreiben und Verlegen – Allroundseminar und -workshop zur Professionalisierung der literarischen Praxis

Beschreibung

Von Albert Eibl und Alexander Peer

In dieser neu konzipierten Veranstaltungsreihe bringen der Autor Alexander Peer und der Verleger Albert Eibl endlich die zwei Bereiche zusammen, die zusammengehören, wenn es um das genialste Produkt der Welt geht: Das Buch. Die enge Verflechtung zwischen dem Handwerk des Schreibens und dem des Verlegens, die spielerische Wechselwirkung mit dem das eine auf das andere wirkt, und umgekehrt, soll in diesem Allroundworkshop zum Dreh- und Angelpunkt einer intensiven Kreativ- und Denkwerkstatt gemacht werden. Beide Professionen verbinden sowohl ideelle als auch marktorientierte Überlegungen. Wer im ausufernden und sich ständig wandelnden Literaturmarkt nicht nur seine eigene unverwechselbare Stimme finden will,  sondern auch bereit ist, sich mit seinem Schreiben einen Platz auf dem Buchmarkt zu erkämpfen, der ist hier richtig. Zwei zentrale Fragen werden uns in zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden beschäftigen: Wie finde ich meine eigene literarische Stimme und erschaffe damit unverwechselbare Literatur? Und wie bringe ich diese Literatur auf dem Buchmarkt unter? Was bedeutet es, ein Buch zu verlegen?

 

Schreiben & Verlegen

Wir haben zwei Wochenenden, um diesen Themen nachzugehen.

Wochenende 1 ist dem Schreiben gewidmet und beinhaltet Impulse und Schreibanimationen, um das eigene Schreiben spürbar auszuweiten und eine größere Souveränität in Bezug auf Charakter- und Stilentwicklung zu entfalten.

Wochenende 2 ist auf das Verlegen ausgerichtet und bietet eine Fülle an hilfreichen Tipps und unverzichtbarem Wissen über das Produzieren von Büchern und das Bestehen am Literaturmarkt.

 

WE 1: 24.-25. Februar 2018 mit Alexander Peer
in Summe 10 Unterrichtseinheiten (UE)

Sa. 24.2.2018 von 10:00-13:00 und von 15:00-17:30 Uhr (jeweils 15 Min. Pause)
So. 25.2.2018 von 10:00-13:00 und von 15:00-17:30 Uhr (jeweils 15 Min. Pause)

 

WE 2: 3.-4. März 2018 mit Albert Eibl
in Summe 10 Unterrichtseinheiten (UE)

Sa. 3.3.2018 von 10:00-13:00 und von 14:30-17:30 Uhr (jeweils 15 Min. Pause)
So. 4.3.2018 von 10:00-13:00 und von 14:30-17:30 Uhr (jeweils 15 Min. Pause)

 

Anmeldeschluss ist am 13. Februar 2018!


Kosten: 390,- Euro pro TN für 20 UE
Studentenpreis: 290,- Euro pro TN für 20 UE

(nur mit gültiger Matrikelnummer) (ein Skriptum im Umfang von ca. 40 Seiten wird den TeilnehmerInnen zur Verfügung gestellt)

Die beiden Seminarwochenenden können auch als Einzelseminare gebucht werden. Dann gelten folgende Bedingungen:

250,- EINZELPREIS pro Seminar (Storno 10 Tage bis 1 Tag vor Seminar 130,-)  190,- FÜR STUDENTEN pro Seminar (Storno 10 Tage bis 1 Tag vor Seminar 100,- Euro)

 

Für unseren Kombo-Workshop „Schreiben und Verlegen“ gelten folgende Stornogebühren:
Stornierung bis 13.03. volle Rückerstattung des Kursbetrages. Bei Stornierung 10 Tage bis 1 Tag vor dem Seminar 180,- Euro und am ersten Tag des Seminars die volle Seminargebühr von 390,- Euro, bei Studenten 290,- Euro.

 

Wo findet das Seminar statt?
Im Büro des Vereins POIKA: Burggasse 81/7, 1070 Wien – zur Kartenansicht.

 

Weitere Informationen hier als PDF: Allroundworkshop Schreiben & Verlegen – Infoblatt

 

Fragen zum Seminar und Anmeldung unter
eibl@dvb-verlag.at

 

Seminarleiter

Albert C. Eibl
Verleger und Journalist


Albert C. Eibl, Jg. 1990, ist Verleger und Journalist. Der gebürtige Münchner, dessen Familie weiter in Italien lebt, absolvierte das Europäische Abitur (EB) an der Scuola Europea di Varese mit Auszeichnung. Nach dem Abschluss seines Bachelors in Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft an der Universität Zürich gründete er während seines Masterstudiums der Deutschen Philologie in Wien den erfolgreichen Belletristikverlag Das vergessene Buch (kurz DVB), dessen Geschäftsführer er ist.

Regelmäßige Beiträge für diverse Medien im In- und Ausland, darunter literaturkritik.de, PROFIL und DER FALTER.  Erfolgreicher Absolvent und Trainer der Goldegg Medienakademie. Mitglied des österreichischen PEN Clubs.

Seminarleiter

Alexander Peer
Autor und Journalist


Alexander Peer, Jg. 1971, ist freier Schriftsteller und Journalist. Langjährige Erfahrung als Autor und Workshopleiter, mehrere Buchveröffentlichungen, einige Literaturpreise und etliche writer-in-residence-Aufenthalte. Mehrere Ö1-Sendungen. Zahlreiche Veroffentlichungen in Anthologien, Literaturmagazinen und Zeitungen sowie Zeitschriften. Tätigkeit als Rezensent. Mitglied des österreichischen PEN Clubs.

Lesungen in halb Europa: http://vimeo.com/125344913

 

Standort